R156 Meyer, Joseph
 06.06.1808 - 07.07.1886

Hier ruht in Gott
mein inniggeliebter
Gatte unser guter
sorgsamer Vater
Joseph Meyer
geb. den 6. Juni 1809
gest. den 7. Juli 1886.
Ruhe sanft!

aus: Gisela Möllenhoff / Rita Schlautmann-Overmeyer, Jüdische Familien in Münster 1918 – 1945. Teil I Biographisches Lexikon, Münster  ²2001

[Aufgrund der zeitlichen Begrenzung des Lexikons ist kein eigener Lexikoneintrag vorhanden. Unter folgendem Eintrag ist die Person genannt:]

S. 295
MEYER
Julius
24.7.1847 MS - 28.2.1914 MS
E: Joseph Meyer (6.6.1808 Freckenhorst - 7.7.1885 MS) u. Josephine geb. Sternberg (15.2.1818 Meppen - 5.11. 1889 MS)
G: Max (30.07.1842 Freckenhorst - 23.5.1885 MS); Johanna ∞ Mehler (5.11.1848 MS - 22.7.1890 MS); Hugo (ca. 1855 MS - 9.9.1883 MS)
Kaufmann, Rentner seit 1912. Die Eltern zogen ca. 1840-42 von Freckenhorst nach MS. Er übernahm vom Vater die seit 1845 in MS bestehende Manufaktur- und Herrenkleiderhandlung (Tuchhandlung u. Herrengarderobe) "Gebr. Meyer". Das Wohn- und Geschäftshaus Bogenstr. 6 hatte er vom Vater geerbt. 1899 unterstützte er als Mitglied die "Abendgesellschaft des Zoologischen Gartens". Gehörte seit 1887 bis mindestens 1899 dem Repräsentantenkollegium der jüd. Gemeinde an. Er verstarb mit 67 Jahren und wurde auf dem jüd. Friedhof in MS beigesetzt.

∞ 15.11.1881 München
EHEFRAU
Emma geb. Cohen
12.8.1859 München - 6.9.1938 MS
E: Benjamin Cohen (23.3.1821 Wallerstein/Bayern - 23.2.1886 München) u. Hertha geb. Marx (17.6.1827 München - 25.12.1908 München)
Zugezogen von München, vermutlich nach ihrer Heirat 1881. Wohnte Bogenstr. 6 und war Eigentümerin des Hauses Gutenbergstr. 1, das am 29.12.1938 von den Erben zum Einheitswert verkauft wurde. Sie verstarb mit 79 Jahren an Krebs und wurde neben ihrem 24 Jahre früher verstorbenen Ehemann auf dem jüd. Friedhof in MS begraben. Drei ihrer Kinder wurden Opfer der NS-Gewaltherrschaft.

KINDER
Clara ∞ WEYL, Ernst
21.8.1882 MS - Ghetto Minsk

Max, Dr. jur.  
1.6.1885 MS - 29.1.1944 Ghetto Theresienstadt

Bernhard
12.7.1889 MS - 4.3.1908 MS
Realschüler. Er verstarb mit 18 Jahren und wurde auf dem jüd. Friedhof in MS beigesetzt.

Elisabeth ∞ LEESER, Elisabeth
14.11.1891 MS - 1944/45 KZ Stutthof

[Weitere Informationen konnten unter dem Reiter "Weiteres" eingestellt werden.]


Zurück zum Lageplan